Telefon: 09171 / 7 00 77   | Kontakt
Frauenärztinnen - Naturheilverfahren - Akupunktur
Onkologisch koordinierende/verantwortliche Ärztinnen
Natürliche Hormontherapie

Sprechzeiten

Montag 8.00 -13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag 8.00 -13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 8.00 -13.00 Uhr
Donnerstag 8.00 -13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag 8.00 -13.00 Uhr

und nach individueller Vereinbarung.
Unser Telefon ist vormittags bis 12.00 Uhr besetzt.

Bitte beim ersten Besuch nicht vergessen:

Impfpass und Versicherungskarte

„Die schönste Art einen anderen Menschen zu ehren, ist ihm zuzuhören!“   –   (Michael Zöller)

Natürliche Hormontherapie

Bioidentische Hormone werden aus einem Pflanzenrohstoff der wilden Yamswurzel, dem gereinigten und isolierten Diosgenin,  in mehreren Umwandlungsschritten zum chemisch bioidentischen Progesteron und Östradiol synthetisiert.

Die chemische Formel dieser bioidentischen Hormone ist identisch mit dem vom Eierstock und Gelbkörper produzierten körpereigenen Originalhormonen. Somit können bioidentisches Progesteron und Östradiol im Körper an die dafür vorgesehenen Rezeptoren binden und ihre natürlichen Wirkungen entfalten.
Im Gegensatz dazu sind etliche Präparate im Rahmen der schulmedizinischen Hormonersatztherapie / Pille als Medikamente mit hormonähnlicher Wirkung zu bezeichnen. Diese dem Körper fremden Wirkstoffe sind chemisch nicht identisch mit den natürlichen Hormonen und können deshalb auch unerwünschte und nicht natürliche Wirkungen an den Rezeptoren hervorrufen. Von der Pharmaindustrie wurden eine Reihe von chemisch nicht identischen, also künstlichen Gestagenen (besser als Progestine bezeichnet) und synthetischen Östrogenen entwickelt.
Die Empfehlung der Anwendung von bioidentischen Hormonen begründet sich aus internationaler und jahrzehntelanger Erfahrung von Ärzten in der Therapie mit naturidentischen Hormonen. Genannt seien z. Bsp. die englische Ärztin Dr. med. Katharina Dalton, die amerikanischen Ärzte Dr. med. John R. Lee und Dr. med. Michael Platt, der deutsche Gynäkologe Dr. med. Volker Rimkus.

Veröffentlicht wurden diverse Bücher und Schriften, die die fundierten intensiven Kenntnisse und Erfahrungen in der Indikationsstellung und Therapiebegleitung belegen. Leider wurden diese Ergebnisse von offizieller wissenschaftlicher Seite bisher nicht ausreichend gewürdigt und konnten so auch nicht Anlass für weiterführende Studien nach anerkannten wissenschaftlichen Kriterien sein. Nichtsdestotrotz steht dem schulmedizinischem Vorgehen der Erfolg der bioidentischen Hormontherapie für betroffene Frauen und Männer entgegen.

Aus den jahrelangen Erfahrungen bei korrekter sachgemäßer  Anwendung mit bioidentischen Hormonen stellten oben genannte Autoren keine Risikoerhöhung für Krankheitsgeschehen fest oder beschrieben relevante Nebenwirkungen.  Voraussetzung ist immer die sachgemäße Indikationsstellung nach vorheriger Hormonanalyse und individueller Dosierungsfestlegung, um das hormonelle Gleichgewicht wieder herzustellen.

Die Anwendung von bioidentischen Hormonen galt daher auch nicht als Empfehlung zur Prophylaxe vor Alterungsprozessen oder Krebserkrankungen, sondern zum Herbeiführen eines hormonellen Gleichgewichtes des Menschen. Damit ist die Voraussetzung für ein besseres persönliches Gesundheitsempfinden, Lebensfreude, Fitness und Wohlbefinden gegeben.

Dr. Raeker_Oese

Dr. med. Sabine Räker-Oese

Ich erkläre Ihnen gerne, was die Natürliche Hormontherapie für Sie persönlich bringen kann.

Seminare Fortbildung